Archiv der Kategorie: Fliesen

Tag 65 bis 69: Gefliest und tapeziert

Die Fliesenleger haben doch ein bisschen länger gebraucht als sie selbst dachten: Am vergangenen Mittwoch waren Bad. Gäste-WC, Diele und Technikraum komplett gefliest.

20160608_122158

20160608_122201

Im Bad wurden die Vormauerungen in weiß mit dunklen Oberseiten gefliest:

20160608_121744

auch rund um die Badewanne wurden die dunklen Bodenfliesen verwendet:

20160608_121718

Am Mittwoch haben die Fliesenleger nur noch die Zwischenräume verfugt dann durfte ich mit ihnen durch die Räume gehen und das Ganze abnehmen. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Wandfliesen im Gäste-WC an einer Kante ganz leicht gesplittert sind. Ganz ehrlich: man muss schon sehr genau hinschauen, um das zu entdecken. Aber an dieser Stelle wurden die Fliesen vor einer weißen PVC-Abschlussleiste gekürzt und sind praktisch alle am Ende ab der Oberfläche leicht angesplittert. Aber eben nur da. Ich bin danach nochmal alle Schnittkanten abgegangen. Mit der Nase auf den Fliesen – aber an keiner anderen Stelle tritt dieses Phänomen auf.

Es stört nicht wirklich, man muss sehr genau hinschauen – deshalb habe das Übergabeprotokoll unterschrieben und habe handschriftlich eingetragen, welchen Mangel ich wo entdeckt habe.

So richtig fertig sind die Fliesenleger leider immer noch nicht: die letzten Sockelfliesen können erst montiert werden, wenn die Türen drin sind. Insbesondere die Schiebetür, für die vermutlich während des Einbaus ein Stück der Wand  entfernt werden muss.

Treppe und Türen sollten laut unserem Plan eigentlich in der nächsten Woche kommen. Der Bauleiter hat den Malern aber wohl mitgeteilt, dass sie jetzt doch eine Woche später geliefert werden. Wir haben das natürlich nicht direkt von ihm erfahren.

Die Maler haben diese Woche auch schon langsam zum Endspurt angesetzt. Im Obergeschoss sind sämtliche Räume tapeziert. Im Erdgeschoss haben sie mit der Küche angefangen.

Wenn die Treppe montiert wurde, können sie dann auch das Treppenhaus fertig machen.

Die Tapeten sind noch nicht gestrichen – aber allein das Weiß des Papiers lässt das ganze Haus heller wirken.

Am Freitag vormittag hat unser Sanitär-Bauleiter angerufen. Nächste Woche kommen unsere Sanitär-Monteure wieder. Sie wollen die letzten unisolierten Heizungsrohre verkleiden und die Endmontage von Bad und WC angehen.

Tag 63 und 64: Fliesen fast fertig

Nachdem alle Risse  im Estrich geflickt wurden, haben die Fliesenleger sich am Donnerstag und Freitag nochmal ans Werk gemacht und fast alles fertig gefliest. Das Ergebnis kann sich bisher sehen lassen.

20160603_121535

Die Badewanne wurde mit den dunklen Bodenfliesen versehen:

20160603_121626

Auch die Dusche ist jetzt fertig:

20160603_121703

Das ist unsere Wandnische in der Dusche:

20160603_121724

Die Wände in Bad und WC sind komplett fertig. Am Montag werden die Fliesenleger vermutlich anfangen, zu Verfugen. Danach könnte theoretisch auch die Sanitärleute von Weiss wieder anrücken und die Sanitärobjekte montieren. Ab Montag haben sich auch die Maler wieder angekündigt.

In der Zwischenzeit ist auch des Estrich-Trockenprogramm unserer Heizung beendet worden. Jetzt herrschen im Haus wieder eträgliche Temperaturen. Laut der Verbrauchsanzeige des Geräts hat die Wärmepumpe dafür in den vergangenen drei Wochen satte 598 kWh-Strom verbraucht. Dafür hat sie aber auch den Vorlauf für die Fußbodenheizung bis auf gut 45 Grad aufgeheizt – das wird in Zukunft hoffentlich nicht mehr nötig sein.

Tag 62: Reparaturen

Tag 3 unserer Fliesenlegerarbeiten. Die Jungs haben heute die letzten Wände gefliest. Außerdem haben sie die Risse im Estrich repariert. Dazu haben sie den Estrich mit einem Winkelschleifer aufgeschnitten und Estrichklammern, sogenannte Wellenverbinder (mein Bauglossar wächst) eingelegt. Danach wurden Riss und Schnitte mit Kunstharz ausgegossen. Das Ergebnis sah dann so aus:

20160601_121841

Wie man auf dem Bild auch erkennen kann haben die Fliesenleger heute auch den Sinkkasten an das Niveaus des fertigen Fußbodens angepasst. Das war eine ziemliche Fummelarbeit. Als ich in der Mittagspause auf der Baustelle vorbeischaute, war einer der Beiden gerade dabei:

20160601_121224

Danach wurde der Boden im Technikraum grundiert:

20160601_122604

Im Laufe des Nachmittags wollten sie ihn außerdem abdichten.

Im Bad ist das Ganze ja schon passiert. Hier und im Gäste WC wurden heute die Wände und die Sockel fertig:

20160601_121640

Morgen geht es an die Badenwanne:

20160601_121944

Morgen kann ich darüber mehr berichten.

Tag 61: Mehr Fliesen – weniger Thermostate

Die Fliesenleger haben heute fast alle Wände gefliest:

20160531_171457

20160531_171517

20160531_171918

Auch unsere Duschwände sind jetzt praktisch komplett gefliest:

20160531_171508

20160531_171616

Es fehlt noch die Nische, und der Boden.

Am Abend hatte ich einen Termin mit den Elektrikern. Das Gebäude hängt jetzt ganz offiziell am Stromnetz. Die Zähler sind montiert:

20160531_184538

Auch das Kabelwirrwarr im Technikraum wurde in den vergangenen beiden Tagen ordentlich sortiert und angeschlossen:

20160531_184518

20160531_184531

So sah es davor aus:

20160405_183843

titel

Einer der Elektriker ist zusammen mit mir durch das gesamte Gebäude gegangen. Wir haben sämtliche Lichtschalter und Lampen ausprobiert

20160531_174604

und sind Raum für Raum die Installationsliste durchgegangen und haben abgehakt, ob das Installierte auch mit der Planung übereinstimmt. Die Technik, die Fertighaus Weiss eingebaut hat ist von deutschen Herstellern wie Jung, Hager und Eltako. Die Netzwerk-Technik ist von Telegärtner und die Satelliten-Empfänger und Verteiler sind von Triax.

Es hat soweit alles gestimmt. Nur in der Küche ist uns ein Malheur aufgefallen: Der Raumthermostat fehlte – er steht auf der Liste, er ist im Plan eingezeichnet, aber weder den Handwerkern noch mir ist aufgefallen, dass das Ding nie eingebaut wurde.

Die Elektriker haben die Heizkreise unserer offenen Küche einfach über den Thermostat im Wohn- und Esszimmer geregelt.

Wir haben diesen Mangel im Abnahme-Protokoll vermerkt. Jetzt wollen die Elektriker klären, ob die jetzige Regelung so bleiben kann oder ob sie die Wand nochmal aufmachen müssen, um den Thermostat nachträglich einzubauen.

Alles in allem sind wir mit der Arbeit der Elektriker sehr zufrieden. Was mit dem Thermostat passiert, wird man noch sehen.

Tag 60: Fliesen

Nach dem langen Wochenende legten heute die Fliesenleger los. Es hatte in der vergangenen Woche ja Unstimmigkeiten mit unserem Bauleiter wegen der Risse im Estrich gegeben.

Dass es in Sachen Kommunikation auch anders geht, bewies der Fliesenleger – ein Subunternehmer der Firma Weiss. Irgendwann am Freitag Vormittag klingelte mein Handy. Er war dran und schlug vor, dass ich mich am Montag mit seinen beiden Mitarbeitern treffen sollte, damit wir vor Ort alles durchsprechen kann.

Während des Telefonats  erzählte ich ihm von den Rissen und er sagte, dass er ohnehin noch Material zur Baustelle  bringen müsse. Da könne er sie sich selbst anschauen. In der Zwischenzeit hat sich noch ein Vierter Riss gebildet. Wir vereinbarten kurzfristig einen Termin am Nachmittag und trafen uns vor Ort. Es war schnell klar: alle Risse sollten repariert werden, weil man sonst riskiert, dass sie sich später auf die Fliesen übertragen.  Soviel zu: „kann problemlos überfliest werden.“

Die beiden Mitarbeiter unseres Fliesenlegers haben sich heute vormittag nochmal alles angeschaut. Hier zeigte sich mal wieder der Vorteil eines Fertighauses, weil sich in den Trockenbau-Wänden Dinge recht kurzfristig ändern lassen: Im Gäste-WC sollen die Fliesen bis in 1,50 Meter rundum an die Wand. Genau auf dieser Höhe hing aber bis heute Vormittag der Thermostat der Fußbodenheizung. Ein kurzes Gespräch mit einem der beiden Weiss-Elektriker und am Nachmittag hing das Gerät zehn Zentimeter Höher. Das alte Loch in der Wand war sauber verschlossen.

Die Fliesenleger fingen derweil an, im Bad die Wände in der Dusche und um die Badewanne abzudichten:

20160530_183908

20160530_183931

Im ganzen Haus stapeln sich die Fliesen und das Material der Fliesenleger:

20160530_183945

20160530_185419

20160530_185426

Bis zum Ende der Woche wollen sie mit ihrer Arbeit fertig sein. Dann gibt es natürlich wieder Fotos.

Bereits morgen wollen die Elektriker fertig sein. Am Abend wollen sie ihre Anlage übergeben. Bis dahin soll das Haus auch vom Baustrom abgehängt sein.

Morgen kann ich darüber mehr berichten.