Baustelle Tag 5: Bodenplatte – Teil 1

Heute war Fertighaus Weiss zum ersten mal auf unserer Baustelle im Einsatz. Ein Dreierteam hat im Bettungspolster unserer Bodenplatte die Leitungen verlegt. Hauptsächlich Abwasserrohre, aber auch einen Teil des Regenkanals und die Leerrohre für die Wärmepumpe.

Außerdem haben die Maurer die Stelle vorbereitet, an der später unser Hausanschluss durch die Bodenplatte kommen soll. Morgen wollen die Stadtwerke die Fußboden-Hauseinführung (Fubo) montieren.

Die Bauarbeiter wussten nichts davon, dass sie die Montage gar nicht selbst machen müssen, sondern dass das unser städtischer Versorger übernimmt. Wir waren etwas überrascht, als einer der Arbeiter heute morgen bei uns anrief und fragte, ob wir die Fubo für den Einbau vorbeibringen könnten, denn wir hätten sie ja bestellt und geliefert bekommen.
Insgesamt wurde unserem Bauleiter jetzt mindestens dreimal mitgeteilt, dass nicht die Firma Weiss, sondern die Nürtinger Stadtwerke die Montage übernehmen:

  • Beim Vor-Ort-Termin Anfang Februar,
  • beim E-Mail-Verkehr und dem Telefonat als es um die Koordinierung der Arbeiten ging
  • und als in der vergangenen Woche ein Angebot von der Firma Weiss kam, die Fubo kostenpflichtig zu montieren.

Irgendwie scheint die Information irgendwo stecken geblieben zu sein.

Langer Rede kurzer Sinn: wir haben dem Weiss-Team vor Ort die Durchwahl unseres Ansprechpartners bei den Stadtwerken gegeben. Die offenen Fragen in Sachen Fubo-Montage haben die Beteiligten dann direkt miteinander geklärt.

Morgen arbeitet das Weiss-Team dann an den Fundamenten zum Nachbargrundstück und an der Bodenplatte weiter. Dann wird auch das erste Mal eine Straßensperrung benötigt, weil Schalungselemente entladen werden müssen. Leider hat unser Bauleiter auch hier einen kleinen, aber amüsanten Fehler gemacht: Er hat die Straßensperrung für den Sebastian-Grau-Weg ausschildern lassen. So farblos war der Namensgeber unserer Straße jetzt wahrlich nicht.

20160225_134307

Hier wie immer ein paar Fotos vom heutigen Baustellen-Tag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.