Tag 48: Plötzlich ist der Sockel farbig

Heute morgen bin ich zum Lüften zur Baustelle gefahren – über Pfingsten war ja nicht besonders viel los. Ich hatte die leise Hoffnung, dass die Sanitärabteilung von Weiss vielleicht doch schon heute mit den Arbeiten an Wärmepumpe und Hausanschluss beginnt, damit wir morgen mit dem Trockenprogramm starten können. Es war aber niemand da.

20160517_093832

An dem großen Wasserrand unter der Badewanne, sie steht auf dem Rohfußboden, lässt sich erahnen, welche Spuren die Feuchtigkeit aus dem Estrich  in der Decke zwischen Erdgeschoss und Dachgeschoss hinterlassen haben muss. Nicht umsonst hat es am ersten Tag nach den Estrichleger-Arbeiten aus der Decke getropft. Deshalb wird es jetzt höchste Zeit, die Feuchte aus den Wänden zu heizen.

Morgen geht’s hoffentlich los.

Eine Überraschung erwartete mich heute, als ich nach Feierabend erneut zum Lüften zum Haus kam. Der Sockel war gestrichen und der Splitt wieder feinsäuberlich um die Fassade verteilt:

20160517_183747

20160517_191903

Jetzt sieht die Fassade schon viel aufgeräumter aus.

20160517_191813

So sah das Haus vor knapp zwei Monaten aus:

Baustelle-1022

Da ist schon einiges passiert.

Und wenn ich schon vor der Arbeit nach Feierabend auf die Baustelle fahre, kann ich dort auch gleich meine Mittagspause verbringen – Zumindest, wenn es einen wichtigen Grund gibt: Heute Mittag kamen zwei Monteure der Firma Marquardt, um Aufmaß für unsere Küche zu nehmen.

20160517_133626

Nach dem Aufmaß müssen wird jetzt noch ein paar Kleinigkeiten mit unserem Bauleiter klären. Zum Beispiel ob und wie die Stromkabel für Kochinsel-, Kochfeld- und Abzugshaube Steckdosen (Fachjargon: „Kupplungen“ – wieder was gelernt) bekommen oder ob wir uns selbst darum kümmern müssen. Unter das Küchenfenster sollte noch eine Rigipsplatte kommen, da die Fensterbank – die aus dem gleichen Granit wie unsere Arbeitsplatte ist – sonst nicht richtig eingepasst werden kann.  Außerdem brauchen wir für den Kühlschrank noch ein „Geräteventil“ – also einen Wasserhahn.

20160422_094602

Bisher hängt da nur ein nackter Anschluss („Wandscheibe“), neben den beiden Ventilen (Eckventil für Warmwasser, Kombiventil für Kaltwasser und Spülmaschine.)  Mein Heizung/Sanitär-Wortschatz wächst mit jedem Baustellentag. 🙂

Ich habe unserem Sanitär-Bauleiter schon eine E-Mail geschrieben. Und warte auf Antwort. Aber vielleicht ist er ja morgen auf der Baustelle